Cirò Rosso Riserva Duca San Felice

 

iwd_librandi_duca_san_felice

„Ein Stück tragische Vergangenheit: Im Jahr 1860 fiel die Reblaus (Phylloxera) in Europa ein und vernichtete weitestgehend den Weinbau und die angelegten originären Rebstöcke. In Kalabrien war Wein in diesen Zeiten eine begehrte Tauschware und nur die Stärksten/Besten konnten Wein als Handelsware abgeben. Die Kellerei Librandi verbindet im „Duca San Felice“ Tradition und Innovation und lässt den „Stärksten“ zurückkehren, als Hommage an die kalabresische Weinkultur und „Überlebenden“ der damals schweren Zeiten. Diese Cirò Riserva ist einer der großen Klassiker Kalabriens und kräftigem Rubinrot mit orangefarbenen Reflexen. Im Duft intensiv und aromatisch mit Anklängen an wilde Früchte sowie Lakritz und Veilchen. Am Gaumen würzig und harmonisch, gut ausbalanciert und von ausgewogenem Tannin. Lang anhaltend auch der Nachhall.“


  • Bezeichnung: Cirò Rosso Riserva „Duca San Felice“ DOC
  • EinkaufstippCiro Rosso Riserva „Duca San Felice“ bei www.gerardo.de kaufen
  • Produktionszone: Gemeinden Cirò sowie Cirò Marina
  • Herkunftsregion: Kalabrien
  • Rebsorten: 100% Gaglioppo (autochthon)
  • Bodenbeschaffenheit: Kalkstein und Tonböden
  • Reberziehung: Alberello mit 5.000 Pflanzen pro Hektar
  • Hektarertrag: 85 quintal – 65 Hektoliter
  • Weinlese: In den ersten zehn Oktobertagen
  • Vinifizierung: Im temperaturgesteuerten Edelstahltank mit sanfter Pressung der und einer Maischung von sieben bis zehn Tagen auf den Schalen.
  • Ausbau: Im Edelstahltank mit zusätzlicher Flaschenreife von wenigen Monaten.
  • Lagerung: kühl und dunkel zu lagern, binnen 5-7 Jahren aufzubrauchen.
  • WinzerlinkMehr zu Cirò Rosso Riserva „Duca San Felice“ bei Librandi

Das Weingut Librandi wurde im Jahr 1950 von der Familie Librandi gegründet. Eigentümer und leitender Geschäftsführer ist Nicodemo Librandi, der derzeitige Önologe Donato Lanati. Die Rebfläche des Weinguts beläuft sich auf 260 Hektar, von den dort geernteten Trauben werden jährlich ca. 2,5 Millionen Flaschen Wein produziert. Der Traubenzukauf beläuft sich auf maximal 30% , die Bewirtschaftung der Rebflächen erfolgt konventionell.