Ciro Rosso Classico

 

iwd_librandi_ciro_rosso

„Die gesamte Geschichte der Kellerei Librandi fußt auf der Rebsorte Gaglioppo. Diese einheimischen Trauben wachsen seit mehr als 3000 Jahren an den Rebstöcken von Cirò, in der Antike bekannt als Crimissa. Auf denselben Böden und derselben bauten die Vorfahren der Kalabresen bereits Wein zu Zeiten der ersten olympischen Spiele an. Bei Librandi wird bis heute versucht, Wein nach antiken Tradition herzustellen um einen Hauch der glorreichen Vergangenheit wieder aufleben zu lassen – selbstverständlich unter modernen, önologischen Gesichtspunkten und moderner Kellertechnik. Der Cirò Rosso Classico ist stets von kräftiger roter Farbe mit orangefarbenen Reflexen: Im Duft nach roten Waldrüchten und feinen Gewürzen, am Gaumen kraftvoll, vollmundig und intensiv mit der üblichen Note nach reifen roten Beeren. Ein schöner Alltagsroter zu gegrilltem Fleisch und der Fleischküche im Allgemeinen, aber auch zu Thunfischsteak oder Pizza Calabrese.“


  • Bezeichnung: Cirò Rosso Classico DOC
  • EinkaufstippCiro Rosso bei www.gerardo.de kaufen
  • Produktionszone: Cirò, Cirò Marina, Crucoli, Melissa
  • Herkunftsregion: Kalabrien
  • Rebsorten: 100% Gaglioppo (autochthon)
  • Bodenbeschaffenheit: Kalkstein und Tonböden
  • Reberziehung: Alberello & Cordon mit 5.000 Pflanzen pro Hektar
  • Hektarertrag: 90 quintal – 65 Hektoliter
  • Weinlese: Ende September -Anfang Oktober
  • Vinifizierung: Im temperaturgesteuerten Edelstahltank mit sanfter Pressung der
  • Trauben und kurzer Maischung auf den Schalen.
  • Ausbau: Im Edelstahltank mit zusätzlicher Flaschenreife von wenigen Monaten.
  • Lagerung: kühl und dunkel zu lagern, binnen 3 Jahren aufzubrauchen.
  • Winzerlink: Mehr zu Cirò Rosso bei Librandi

Das Weingut Librandi wurde im Jahr 1950 von der Familie Librandi gegründet. Eigentümer und leitender Geschäftsführer ist Nicodemo Librandi, der derzeitige Önologe Donato Lanati. Die Rebfläche des Weinguts beläuft sich auf 260 Hektar, von den dort geernteten Trauben werden jährlich ca. 2,5 Millionen Flaschen Wein produziert. Der Traubenzukauf beläuft sich auf maximal 30% , die Bewirtschaftung der Rebflächen erfolgt konventionell.